A u s g a b e 0 1

Start!

Glasurit express | Interactive Ausgabe 01
Ein Zentrum – viele Gesichter

Das Münsteraner Refinish Competence Centre hat viele Gesichter: Die Besucher werden empfangen von hellen und freundlichen Räumen. Die Kursteilnehmer nutzen die hochmodernen Maschinen und funktionalen Multi-Arbeitsplätze.
Nehmen Sie am Geschehen teil und werfen Sie einen Rundumblick ins RCC. Durchstreifen Sie das RCC interaktiv mit der Panorama-Funktion. Die Bildergalerie zeigt weitere Ansichten.
Schauen Sie sich um!

Kommen Sie doch herein! – Panorama Rundgang durchs RCC
Glasurit express | Interactive Ausgabe 01
Das Grundfüller-Dreamteam von Glasurit

Zum neuen HS-Grundfüllerpaket gehören die Glasurit HS-Grundfüller 285-505 grau, 285-555 schwarz und 285-655 weiss. Genau wie ihre Vorgänger entfalten sie ihre volle Wirkung am besten im Team: Dank des bewährten Graustufenkonzeptes lässt sich für jeden Decklackfarbton der ideale Füllerfarbton finden. Je besser die Graustufe passt, desto weniger Spritzvorgänge sind notwendig für ein ideales Ergebnis – das spart nicht nur Zeit, sondern auch Material!

In puncto Qualität bleibt alles so, wie es die Werkstätten gewohnt sind: Gute Schleifbarkeit und optimale Oberflächeneigenschaften minimieren das Risiko für Durchschliffstellen.

Bei der Überarbeitung unserer HS-Grundfüller haben wir größten Wert auf noch mehr Prozesseffizienz gelegt. Mit den neuen HS-Grundfüllern ist ein Auto jetzt innerhalb eines Tages komplett zu reparieren – bei Lufttrocknung! Da strahlt nicht nur der Papagei.

Alle Vorteile auf einen Klick – pfeilschnell.
Da ist für jeden Farbton was Passendes dabei.
Zu dunkel? Zu hell? Sie regeln das Lackierergebnis!
Glasurit express | Interactive Ausgabe 01
Die Schleiffüller von Glasurit wurden überarbeitet und punkten mit drei klaren Argumenten. Hier ein Überblick.
Alle Vorteile auf einen Klick – pfeilschnell.
Da ist für jeden Farbton was Passendes dabei.
Zu dunkel? Zu hell? Sie regeln das Lackierergebnis!
Glasurit express | Interactive Ausgabe 01
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Volle Farbenpracht – Graustufen sei Dank.

Für jeden Decklackfarbton gibt es die passende Graustufe – und je passender der Grauton, desto weniger Spritzvorgänge für den Decklack!

Alle Vorteile auf einen Klick – pfeilschnell.
Da ist für jeden Farbton was Passendes dabei.
Zu dunkel? Zu hell? Sie regeln das Lackierergebnis!
Glasurit express | Interactive Ausgabe 01
 
Es grünt so grün – wenn die Graustufe passt.

Bedienen Sie den Regler – erst die richtige Graustufe bringt Ihnen volle Material- und Zeitersparnis!

Alle Vorteile auf einen Klick – pfeilschnell.
Da ist für jeden Farbton was Passendes dabei.
Zu dunkel? Zu hell? Sie regeln das Lackierergebnis!
Glasurit express | Interactive Ausgabe 01
Hinter den Kulissen

Der fertige Film dauert kurze sechseinhalb Minuten. Dem voran gingen intensive und wochenlange Vorbereitungen. Wer, wie, wo, wann was zu tun hatte, wurde in kilometerlangen Listen genauestens festgehalten. Eine Vielzahl von Schauplätzen an den beiden Drehorten Münster und Hamburg wurde besucht...
aber sehen Sie selbst.

1
2
3
Das „Making-of“ in Bild und Ton

Die Bildergalerie zeigt, wie viele Menschen und Orte beim Dreh mit von der Partie waren. Werfen Sie einen Blick auf einzelne Fotos in der Leiste oder den „Making-of“-Film. Ein Klick und Sie sind mittendrin im Geschehen!

Glasurit express | Interactive Ausgabe 01
Hinter den Kulissen

Der fertige Film dauert kurze sechseinhalb Minuten. Dem voran gingen intensive und wochenlange Vorbereitungen. Wer, wie, wo, wann was zu tun hatte, wurde in kilometerlangen Listen genauestens festgehalten. Eine Vielzahl von Schauplätzen an den beiden Drehorten Münster und Hamburg wurde besucht...
aber sehen Sie selbst.

1
2
3
Sieht doch ganz einfach aus. Oder?!

Jede noch so kleine Sequenz ist minutiös durchdacht: meistens muss mehrmals gefilmt werden, bis es genauso aussieht, wie es sollte. Hier sehen Sie Szenen aus dem fertigen Film – und wie hart hinter den Kulissen gearbeitet wurde, um alles perfekt hin zu bekommen.

Glasurit express | Interactive Ausgabe 01
Wie es wirklich war.
Links die fertige Filmsequenz – rechts der Blick hinter die Kulissen. Stöbern Sie durch die Videogalerie und Sie sehen, dass Filmsekunden in der Realität ein Vielfaches an Vorbereitungszeit in Anspruch nehmen.

Overall, Schuhe, Kleiderständer – und am Ende nur Schnürsenkel.

Das RCC Münster von seiner Schokoladenseite – dank Gabelstapler-Einsatz.

Tür auf, Tür zu – Action!

Höchste Konzentration im Labor – auch während des Drehs.

Immer die Spritzpistole im Anschlag – auch wenn’s mal etwas länger dauert.

Glasurit-Mitarbeiter sind auch nur Menschen.

Was macht denn Bond bei Glasurit?

Farbtonabmischen ist ein Klacks – oder?

Die Kamera allein auf großer Reise – quer durchs Logistikzentrum.

Auch die Spritzkabine will perfekt in Szene gesetzt sein.

Ist doch federleicht?!
Glasurit express | Interactive Ausgabe 01
1
2
3
Hinter den Kulissen

Der fertige Film dauert kurze sechseinhalb Minuten. Dem voran gingen intensive und wochenlange Vorbereitungen. Wer, wie, wo, wann was zu tun hatte, wurde in kilometerlangen Listen genauestens festgehalten. Eine Vielzahl von Schauplätzen an den beiden Drehorten Münster und Hamburg wurde besucht...
aber sehen Sie selbst.

1
2
3
Starke Farben, emotionale Farben: der Imagefilm

Die harte Arbeit und der Einsatz haben sich gelohnt – hier der fertige Imagefilm der Premiumlackmarke Glasurit.

Glasurit express | Interactive Ausgabe 01
Der Stoff aus dem die Zukunft ist – Technische Daten
Fahrzeugabmessungen
Länge: 410 cm
Breite: 160 cm
Höhe: 133 cm
Fahrzeuggewicht
Leergewicht (ohne Fahrer): ca. 260 kg
Fahrleistung
Durchschnittsgeschwindigkeit: 50 km/h
Höchstgeschwindigkeit: über 100 km/h
Aerodynamik
Luftwiderstandsbeiwert Cw
Windkanal: 0,14
Solargenerator
Wirkungsgrad (Zelle): max. 29,2 %
Peak-Gesamtleistung auf GT-Dach: 823 W

Lichtgeschwindigkeit ganz wörtlich

1999 fiel der Startschuss: Damals noch zusammen mit der Londoner South Bank University, bauten Studenten der Hochschule Bochum erste Solarfahrzeuge. Vorläufer des heutigen SolarWorld GT hörten auf so klangvolle Namen wie „Mad Dog III“ oder „Hans Go!“ und waren weltweit auf Rennen vertreten. Der Fokus lag vor allem auf maximaler Geschwindigkeit.

Der Neue ist da!
2011 wurde die Öffentlichkeit mit dem neuesten Modell der jungen Ingenieure bekannt gemacht: Der SolarWorld Gran Turismo! Diesmal liegt das Augenmerk auf der Nutzbarkeit im Alltag: Eine Designvorgabe waren zwei Türen und zwei Sitze. Klingt seltsam, aber ein Blick auf andere Solarfahrzeuge macht deutlich: Komfort spielt eine eher untergeordnete Rolle! Wenn die gesamte Oberfläche flach und mit Solarzellen bedeckt ist, wird die Unterbringung des Fahrers schnell zweitrangig. Der „Mad Dog“ war auch als „rollende Tischtennisplatte“ bekannt.

Der SolarWorld GT besteht aus einem selbsttragenden Gerüst und wird nur mit Sonnenenergie angetrieben. Lackiert wurde er mit Lacken der Glasurit Reihe 90: Er glänzt in Perlmuttweiß und Melonengelb (RAL 1028) und wurde zusätzlich noch mit Perlmutt- und Metallic-Effekten versehen.

Seine Leistungsfähigkeit hat der Solarracer bereits bei der „World Solar Challenge“ in Australien unter Beweis gestellt – vom 16. bis zum 23. Oktober führte der Weg 3000 km von Darwin nach Adelaide. Zum dritten Mal in Folge errang er dort den Design Award für das schönste Fahrzeug im Wettbewerb: Herzlichen Glückwunsch! Jetzt muss der SolarWorld GT sich erst richtig bewähren: Das Ziel lautet Weltumrundung! Über Neuseeland nach Nordamerika, Nordafrika, Europa und Asien – geplant ist, innerhalb eines Jahres 34.000 Kilometer mit Sonnenenergie zurückzulegen.
Technische Daten
Infos
Glasurit express | Interactive Ausgabe 01
 
Inhalt Übersicht
Impressum      www.glasurit.com